gedanken



  Startseite
    Eine Art Tagebuch
    Gedichte
    Bilder
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 


http://myblog.de/aschederrose

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Gedichte

...~...die liebe fliegt weiter...~...

die liebe fliegt weiter als ein geworfener ball
denn dieser kommt nach kurzer zeit wieder auf der erde auf

die liebe fliegt weiter als ein skispringer
denn dieser landet irgendwann wieder auf dem schnee

die liebe fliegt weiter als ein flugzeug
denn dieses muss irgendwannzwangsweise landen

die liebe fliegt weiter als ein vogel
denn dieser muss irgendwann einmal pause machen

die liebe fliegt weiter als eine rakete
denn diese kommt entweder zur erde zurück oder verglüht

die liebe fliegt auch weiter als die gedanken
den diese kehren immer wieder zum eigenen kopf zurück


alles in allem fliegt die liebe weiter als alles, was wir als flugfähig ansehen. sie startet und bleibt dann in der schwebe und wartet. wird sie nicht erwidert, so kann es sein, dass sie irgendwann in uns unbekannte welten fliegt. wiederkomen wird sie nie. wird sie jedoch erwidert, so wächst sie in sich, wird größer, stärker und hält sich vielleicht bis zum tod in der schwebe. wenn dieser eintritt entfernt sie sich auch. sie kehrt nie zurück, doch sie fliegt einem uns vom namen bekannten ziel entgegen:der unendlichkeit...
24.4.06 19:30


"...kein sinn mehr..."

dein letztes wort ist „tschüss!“
dann bist du weg
mein einziger trost ist,
dass du morgen wiederkommst
dann höre ich krankenwagensirenen
auch die polizei ist da
sie halten direkt vor unserer wohnung
ich schaue aus dem fenster
und sehe dich da reglos auf der straße liegen
alle stehen um dich herum
ein junger mann steht etwas abseits
lehnt sich gelassen an sein auto
und guckt der menschenmasse zu
und du liegst da ohne ein lebenszeichen
plötzlich weiß ich
dass ich dich für immer verloren habe
nie werde ich dich wiedersehen
nie wieder werde ich mit dir lachen können
du bist weg, einfach verschwunden
und lässt mich vollkommen allein zurück
ich gehe vom fenster weg
setze mich auf die couch
stumme tränen rollen mir über die wangen
landen auf dem teppich
ich denke an die schönen zeiten mit dir
an unsere erlebnisse
sie sind unwiederbringbar
es klingelt,
doch ich öffne nicht
und mit einem mal merke ich
dass so mein leben keinen sinn mehr macht
das fenster ist noch offen
ich stehe auf
gehe langsam darauf zu
mittlerweile haben sie dich weggebracht
doch der krankenwagen und die polizei sind noch da
ich steige auf das fensterbrett
sehe noch einmal mein leben an mir vorüberziehen
sehe dein gesicht und weiß
dass es richtig ist
und dann springe ich...
18.3.06 15:50


"...entstehung des paradies..."

es klingelte
plötzlich stand ER vor mir
ER, den ich jahrelang bei mir haben wollte
ER, von dem ich bis jetzt nur träumen durfte
ER, der mich zwar angeschaut, aber nie wahrgenommen hat
ER stand hier
verlegen schaute ich ihn an, fragte, was er hier wolle
er wollte mich nur mal besuchen, antwortete er
doch das war mehr als merkwürdig
er schien zu spüren, dass mich die situation wunderte
und plötzlich sagte er, mit seiner freundin sei schluss
ich schaute ihn an, halb fragend, halb verständnislos
warum erzählte er mir das?
wir kannten uns nicht wirklich
und dann sagte er, er habe meinetwegen schluss gemacht
mir blieb die luft weg
ich lehnte mich an den türrahmen, um nicht umzukippen
und dann sagte er die worte, die ich schon immer hören wollte
"ICH LIEBE DICH!"
meine gedanken überschlugen sich
plötzlich machte er das tor auf
ging die treppen hoch auf mich zu
schaute mir in die augen
und küsste mich
ich genoss diesen moment
wünschte mir, der würde nie enden
für mich war meine eigene welt entstanden
mein eigenes paradies
zu dem nur er und ich zugang hatten...
12.3.06 11:20





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung